Film Data Box

1 BOX 6 FEATURES 1 KLICK!

1

Copy

Die AV-Daten werden von verbundenen Speichermedien in das jeweilige Projektverzeichnis auf dem internen RAID-5 System der FDX kopiert und um definierte Metadaten ergänzt. Parallele Kopiervorgänge sind möglich.

2

Verify

Sind die AV-Daten vollständig kopiert worden,werden die Hashwerte der Originaldateien mit denen der kopierten Dateien verglichen. Sind die Hashwerte identisch, wird der erfolgreiche Kopierprozess bestätigt.

3

Transcode

Die FDX erzeugt aus den verifizierten Kopien der AV-Dateien die vorkonfigurierten Proxy-Files, logisch geordnet und benannt. Verfügbare Codecs: DNxHD (36 und 120), ProRes (Proxy und LT), AVC-Intra (50 und 100) sowie H.264 (2-10 Mbit/s.

4

Upload

Die angefertigten Transcodes werden über die Ethernet-Verbindung mit bis zu einem Gigabit/s direkt auf Dropbox / Vimeo / (S)FTP-Server oder auch lokale Netzwerke (SMB/CIFS) hochgeladen.

5

LTO Backup

Das integrierte LTO-6/7-Laufwerk bietet jederzeit die Möglichkeit einer Langzeitarchivierung des Projekts. Falls zum aktuellen Zeitpunkt kein LTO-Band einliegt sein sollte, holt die FDX diesen Arbeitsschritt nach, sobald im Laufwerk ein Datenträger eingelegt wurde.

6

Documentation

Nach den abgeschlossenen COPY-, VERIFY-, TRANSCODE-, UPLOAD-Prozessen und dem LTO BACKUP erstellt die FDX einen Bericht und speichert diesen als PDF im Projekt oder verschickt ihn per E-Mail.